Barrierefreie Website

Jede Person sollte in der Lage sein, digitale Produkte zu nutzen. Barrierefreiheit auf einer Website bedeutet also, dass möglichst alle Menschen mit Einschränkungen und Behinderungen den Inhalt wahrnehmen, gezielt zugreifen und verstehen können.

Die Rechtsgrundlage dafür ist das Behindertengleichstellungsgesetz (BGG) und die Barrierefreie Informationstechnikverordnung (BITV 2.0).

Die BKK Pfalz hat ihre Website weitestgehend barrierefrei gestaltet. Dazu gehört zum Beispiel, dass sogenannte "Screen-Reader" Inhalte optimal vorlesen können, dass man alle Inhalte auch ohne Maus erreichen kann, dass Verlinkungen nicht nur farblich sondern auch mit Unterstrich markiert sind und bestimmte Kontraststärken für sehbehinderte Menschen eingehalten werden.

Eine weitere Voraussetzung für die Barrierefreiheit ist die Bereitstellung einer Unterseite in sogenannter "Leichter Sprache" und eines Videos in deutscher Gebärdensprache mit Informationen zu den wesentlichen Aufgaben der BKK Pfalz.

In der Erklärung zur Barrierefreiheit machen wir aufmerksam, was Sie als Nutzer unserer Website tun können, wenn Sie eine Barriere gefunden haben. Wir berichten dort auch, welche Inhalte wir noch nicht ganz barrierefrei bereitgestellt haben.

Wir freuen uns über Ihr Feedback!