Grippeschutzimpfung am besten vor Influenza-Welle

Wenn es wieder kälter wird, ist auch die Grippesaison nicht weit! Vorbeugen können Sie mit einer Grippeschutzimpfung. Denn mit der Influenza ist nicht zu spaßen: Plötzliches hohes Fieber und ein schweres Krankheitsgefühl, Kopf- und Gliederschmerzen, Halsschmerzen und Husten zeichnen sie aus.

Eine Impfung wird vor allem Menschen über 60, chronisch Erkrankten und Schwangeren empfohlen. Auch Ärzte und Pflegekräfte sollen sich impfen lassen. Das Robert-Koch-Institut empfiehlt die Impfung im Oktober oder November. Etwa zehn bis 14 Tage dauert es, bis sich nach der Impfung der Schutz aufbaut.

BKK Pfalz zahlt allen Versicherten die empfohlene Vierfach-Impfung gegen Grippe

Nur durch die Vierfach-Impfung werden bestimmte Influenza-B-Viren, die rund die Hälfte der bisher nachgewiesenen Grippe-Fälle verursacht haben, abgedeckt. Machen Sie einfach einen Termin für die Impfung bei Ihrem Arzt aus.

Wenn Sie zu einer der Risikogruppen gehören, rechnet Ihr Arzt die Kosten direkt über Ihre Versichertenkarte ab. Sollten Sie eine Rechnung erhalten, schicken Sie uns bitte einfach das Original und teilen uns Ihre Bankdaten mit. Wir kümmern uns dann sofort um die Erstattung der Kosten für Arzt und Impfstoff.

Mehr Informationen zur Influenza, ihren Symptomen und den Risikogruppen finden Sie hier. Wissenswertes rund um Schutzimpfungen auf unserer Seite Impfungen.