BKK Pfalz für Engagement in Corona-Krise ausgezeichnet

Die BKK Pfalz hat für ihr besonderes Engagement in der Corona-Krise die Auszeichnung „Helden in der Krise“ in der Kategorie „Versorgung der Menschen“ erhalten. Verliehen wird das Prädikat durch das F.A.Z.-Institut und das Institut für Management- und Wirtschaftsforschung (IMWF). Damit gehört die BKK Pfalz zu rund 1.200 „Helden“, die sich durch ihr vorbildliches und engagiertes Verhalten hervorgetan haben.

„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung! Das ist eine tolle Anerkennung für das große Engagement unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, betont Vorstandsvorsitzender Andreas Lenz. „Als im März das Land zum Stillstand kam, haben wir sehr schnell reagiert. So haben wir mit der Kampagne ‘Kein BlaBla …wir sind für Euch da!‘ in dieser schwierigen Situation auf allen Kanälen klar und direkt mit unseren Kunden kommuniziert und waren damit immer an ihrer Seite. Mein spezielles Dankeschön geht deshalb an unser kleines, kreatives Kommunikationsteam."

Die BKK Pfalz hat innerhalb von wenigen Tagen nicht nur ihre gesamte Kommunikation umgestellt. Es wurden auch viele neue, Corona-gerechte Leistungen und Angebote geschaffen, etwa die digitale Hebammenberatung oder Online-Kurse, die das Leben der BKK Pfalz-Versicherten während der Kontakteinschränkungen erleichterten.

Die „Helden“ wurden im Rahmen einer KI-basierten Internetanalyse ermittelt. Das IMWF wertete hierzu im Auftrag des F.A.Z.-Instituts rund 400 Millionen Online-Quellen im deutschsprachigen Internet aus.

Eine Übersicht aller "Helden" sowie weitere Informationen zur Aktion „Helden in der Krise“ gibt es unter www.faz.net/helden-in-der-krise.

Lesen Sie dazu auch die ausführliche Pressemeldung.