Sonnenfinsternis: Nicht ungeschützt in die Sonne schauen!

Am Freitag, 20. März, schiebt sich der Mond von Deutschland aus gesehen teilweise vor die Sonne. Zwischen 9:30 Uhr und 12 Uhr kann man das Schauspiel, eine sogenannte partielle Sonnenfinsternis, beobachten. Doch Vorsicht: Augenärzte raten ganz dringend davon ab, das Spektakel ohne Spezialbrille zu beobachten. Und diese Brillen sind in Deutschland inzwischen fast überall ausverkauft.

Was kann passieren?

Es besteht die Gefahr, dass die Netzhaut verbrennt. Diese Schäden sind in den meisten Fällen unwiderruflich. Auch normale Sonnenbrillen reichen als Schutz nicht aus!

Der Rat einiger Augenärzte:
Die Sonnenfinsternis im Fernsehen anschauen — das ist ungefährlich ;-)