Besuch bei tollen Projekten

Es wird kalt! Am Wochenende soll es so richtig frostig werden. Natürlich gibt es viele schöne Begleiterscheinungen von Frost und Schnee und viele freuen sich vielleicht schon jetzt auf den bald anstehenden Ski-Urlaub. Aber es gibt Menschen, für die diese Jahreszeit etwas ganz anderes bedeutet: Überlebenskampf. Für Obdachlose ist der Winter eine besondere Herausforderung.

Gut, dass es Projekte und Menschen gibt, die sich um diese Probleme kümmern!

Wir haben zwei Projekte besucht, die genau hier anpacken!

Das St. Christophorus Heim in Kaiserslautern steht Männern und Frauen offen, die ohne Wohnung oder von Wohnungslosigkeit bedroht sind. Dort finden Sie Unterkunft, Beratung und Unterstützung in schwierigen Lebenslagen und Notsituationen. Das Förderzentrum wird von der Caritas betrieben.

St Christophorumheim Kaiserslautern

Der Mannheimer Kältebus — eine Initiative der Stadt Mannheim — macht sich bei Temperaturen unter Null Grad auf den Weg zu Wohnsitzlosen in der Stadt. Der Bus hat Decken und Schlafsäcke, warme Kleidung und heißen Tee für die Menschen auf der Straße dabei. Die Mitarbeiter vermitteln aber auch weitere Hilfen und bieten den Menschen an, sie in die Notübernachtungsstelle zu fahren, um die Nacht im Trockenen und Warmen zu verbringen. In der Fachberatung arbeiten Sozialarbeiter der Stadt Mannheim, des psychologischen Dienstes und des Job Centers zusammen, um Menschen in Krisensituationen beizustehen und sie so schnell wie möglich von der Straße zu holen.

Die BKK Pfalz zu Besuch beim Kältebus Mannheim

Wir sind beeindruckt und sagen danke!