Starke Kids: Premium-Vorsorge für Kinder

Wir tun mehr — auch für die Vorsorge Ihrer Kinder! Deshalb haben wir gemeinsam mit dem Bundesverband der Kinder- und Jugendärzte eine Lücke bei den Vorsorgeuntersuchungen des Nachwuchses geschlossen: Unser Programm „Starke Kids“. Diese Premium-Vorsorge für Kinder und Jugendliche von 0 bis 17 Jahre wird nun in ganz Deutschland angeboten und ist für Sie kostenfrei.

Die Übersicht über alle teilnehmenden Ärzte, Fragebögen zur Entwicklung Ihres Kindes und viele nützliche Informationen finden Sie auf unserem "Starke-Kids"-Portal.

Jetzt neu bei Starke Kids: Digitaler Kinderarzt unterstützt bei seltenen und chronischen Erkrankungen

Spezialisierte Kinder- und Jugendfachärzte gibt es häufig nur in medizinischen Zentren und Großstädten. Für viele Patienten ist ein Besuch deshalb mit erheblichen Wartezeiten und langen Anfahrtswegen verbunden. Die BKK Pfalz bietet Eltern und Kindern nun bundesweit  das Expertennetzwerk "PädExpert®" an, das die Versorgung auch außerhalb der Ballungsgebiete einfacher und schneller macht.

Die Behandlung findet weiterhin in der vertrauten Kinderarztpraxis beim ambulant tätigen Kinder- und Jugendarzt statt. Dieser fungiert als Lotse und zieht bei chronischen und/oder seltenen Erkrankungen über digitale Anwendungen Spezialisten für Diagnostik und Therapieplanung hinzu. Die Patienten ersparen sich so lange Anreisen. Bereits innerhalb von 24 Stunden erhält der Kinder- und Jugendarzt eine erste Rückmeldung, eine gesicherte Diagnose kann bereits nach durchschnittlich acht Tagen vorliegen. Alle Infos im Starke Kids Portal.

BKK Babycheck (1. bis 5. Lebensmonat)

Neben den Vorsorgeleistungen der U2 bis U4 nimmt sich Ihr Kinder- und Jugendarzt Zeit, diese Themen mit Ihnen ausführlich zu besprechen:

  • Vermeidung des plötzlichen Kindstods
  • Ernährung, Allergieprävention, Vermeiden von Übergewicht
  • Unfallverhütung
  • Schlafoptimierung

Augenuntersuchungen (5. bis 14. und 20. bis 50. Lebensmonat)

Ein gutes Sehvermögen ist ein wesentlicher Faktor, denn 90 Prozent aller Sinneseindrücke nehmen wir über unsere Augen auf. Oftmals werden bei Kleinkindern Sehstörungen aber nur schwer erkannt. In dieser Zeit kann es zu einer Entwicklungsstörung und dauerhaften Fehlsichtigkeit kommen. Im Falle einer frühkindlichen Sehstörung wird eine entsprechende Behandlung für Ihr Kind eingeleitet.

Früherkennung von Sprachentwicklungsstörungen (20. bis 27. und 33. bis 38. Lebensmonat)

Eventuell auftretende Sprachentwicklungsstörungen können in diesem Alter am besten erkannt und behandelt werden. Ein spezieller Elternfragebogen bei der U7 bzw. ein Sprachtest bei der U7a sorgen dafür, dass ein eventuell bestehender Förder- und Therapiebedarf frühzeitig erkannt wird.

BKK Grundschul-Check I und II
(7 bis 8 und 9 bis 10 Jahre)

Der Fokus liegt hier auf der Erkennung von Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörungen, die die schulischen Leistungen erheblich beeinflussen können. Der Grundschulcheck II sieht zusätzlich eine Untersuchung auf mögliche Zahn-, Mund- und Kieferanomalien vor und dient zudem der Bewegungs- und Sportförderung sowie der Ernährungs- und Stressberatung.

Wie gewohnt wird Ihr Kinder- und Jugendarzt mithilfe Ihrer Angaben aus einem Elternfragebogen zu den Stärken und Schwächen eine Gesamtbeurteilung zum Entwicklungsstand Ihres Kindes vornehmen.

BKK Jugendcheck (16 bis 17 Jahre)

Der BKK-Jugendcheck beinhaltet eine umfassende Vorsorgeuntersuchung. Zu den Schwerpunktthemen zählen Haltungs-, Pubertäts- und Sexualstörungen, Kropfbildung, Adipositas und Folgeerkrankungen sowie Sozialisations- und Verhaltensstörungen.

Mithilfe eines Fragebogens, den die Jugendlichen selbst ausfüllen, bespricht der Kinder- und Jugendarzt ihren Gesundheitsstatus und gibt gute Empfehlungen.