Wahltarif KrankengeldPLUS

Selbstständige können ihr finanzielles Risiko, das ihnen nit einer längeren Arbeitsunfähigkeit droht, absichern.

Gesetzliches Krankengeld

Sollten Sie einen Versicherungsschutz ab dem 43. Tag der Arbeitsunfähigkeit wünschen, so können Sie diesen über das gesetzliche Krankengeld absichern und zusätzlich in unserem Tarif KrankengeldPLUS — Differenztarif ein Krankentagegeld zwischen 10 Euro und 50 Euro wählen.

Wahltarif KrankengeldPLUS — Differenztarif

Der Tarif KrankengeldPLUS — Differenztarif beginnt am 1. des auf die Beantragung folgenden Monats. Bei Neumitgliedern beginnt der Tarif gleichzeitig mit der Mitgliedschaft bei der BKK Pfalz. Für den Fall, dass zum Zeitpunkt der Antragstellung eine Arbeitsunfähigkeit besteht, verschiebt sich der Tarifbeginn bis Sie wieder arbeitsfähig sind.

Alle Infos zu diesem Tarif finden Sie in unserer Tarifbeschreibung  Wahltarif KrankengeldPLUS — Differenztarif

Eine Gesundheitsprüfung vor Versicherungsbeginn findet nicht statt. Ebenso besteht keine Wartezeit.

Mit der Wahl des Tarifs KrankengeldPLUS entscheiden Sie sich, mindestens 3 Jahre am Tarif teilzunehmen und bei Ihrer BKK Pfalz Mitglied zu sein. Wird der Tarif nicht spätestens einen Monat vor Ablauf der dreijährigen Frist gekündigt, verlängert er sich um weitere drei Jahre.

Der Anspruch auf Krankengeld endet mit dem Bezug einer eigenen Rente oder einer vergleichbaren Leistung, mit Eintritt einer vollen Erwerbsminderung im Sinne der Rentenversicherung, mit Wirksamwerden der Kündigung des Tarifs oder mit dem Ende der Mitgliedschaft bei der BKK Pfalz.

Wahltarif KrankengeldPLUS — Künstler und Publizisten

Der Wahltarif KrankengeldPLUS für Künstler und Publizisten sichert für Künstler und Publizisten mit Anspruch auf gesetzliches Krankengeld ab dem 43. Tag einen zusätzlichen Anspruch auf Krankengeld für die Zeit vom 15. Bis 42. Tag der Arbeitsunfähigkeit ab.

Alle Infos zu diesem Tarif finden Sie hier:  Tarifbeschreibung Wahltarif KrankengeldPLUS — Künstler und Publizisten