Datenschutz und Informationsfreiheit

Daten­schutz

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten steht für uns im Vordergrund — auch auf unserer Website BKK Pfalz.
Hier erfahren Sie, welche Daten wir wann und zu welchem Zweck verwenden.

Allgemeines

Die BKK Pfalz möchte mit ihrem Internetauftritt Interessenten und Versicherte umfassend und kompetent über Leistungen, Beiträge sowie über Gesundheitsthemen informieren und BKK Pfalz-Versicherten und Geschäftspartnern den bestmöglichen Online-Service eines modernen Dienstleistungsunternehmens bieten.

Das  Internetangebot der BKK Pfalz entwickelt sich weiter. Es können sich daher auch Änderungen dieser Datenschutzerklärung ergeben. Daher empfehlen wir Ihnen, unsere Datenschutzerklärung in regelmäßigen Abständen zu besuchen um immer auf dem aktuellen Stand zu sein.

Einleitung

Alle von der BKK Pfalz erhobenen Daten unterliegen einem besonderen Schutz, dem Sozialdatenschutz nach dem Sozialgesetzbuch (SGB). Daten, die zur Teilnahme an Angeboten des Internetauftritts erhoben und gespeichert werden, unterliegen den Datenschutzregeln des Telemediengesetzes (TMG). Die BKK Pfalz erhebt und verwendet Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich im Rahmen dieser Bestimmungen.

Die nachfolgende Datenschutzerklärung gibt einen Überblick über die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten.

Ob Sie Kunde, Interessent oder Besucher unserer Website sind: Wir respektieren und schützen Ihre Privatsphäre. Was bedeutet das im Klartext, wenn es um Ihre personenbezogenen Daten geht? Mit der Datenschutzerklärung erklären wir, welche Daten verarbeitet werden, wenn Sie uns über das Internet kontaktieren. Sie gilt sowohl für die Kranken- als auch für die Pflegekasse der BKK Pfalz — diese werden nachfolgend BKK Pfalz genannt.

Darüber hinaus erhalten Sie Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten entsprechend der ab 25.05.2018 geltenden Rechtsnormen (Art. 13ff. DSGVO). Sie können sich schnell und einfach einen Überblick verschaffen, welche personenbezogenen Daten und Sozialdaten wir von Ihnen erheben und was wir damit machen. Außerdem informieren wir Sie über Ihre Rechte nach geltendem Datenschutzrecht und sagen Ihnen, an wen Sie sich bei Fragen wenden können.

Alle von der BKK Pfalz erhobenen Daten unterliegen einem besonderen Schutz, dem Sozialdatenschutz nach dem Sozialgesetzbuch (SGB) sowie den strengen Vorgaben der europaweit verbindlichen Datenschutz-Grundverordnung und den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes. Daten, die zur Teilnahme an Angeboten des Internetauftritts erhoben und gespeichert werden, unterliegen den Datenschutzregeln des Telemediengesetzes (TMG). Die BKK Pfalz erhebt und verwendet Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich im Rahmen dieser Bestimmungen und des Sozialdatenschutzes nach dem Sozialgesetzbuch.

Personenbezogene Daten

Damit sind solche Angaben gemeint, die ihrer Person zugeordnet werden können, wie beispielsweise Vor- und Zunamen, Geburtsdatum und Geschlecht, Rentenversicherungsnummer oder einheitliche Krankenversicherungsnummer.

Sozialdaten sind personenbezogene Daten, die zum Beispiel von einer gesetzlichen Krankenkasse wie der BKK Pfalz zur Erledigung ihrer Aufgaben nach dem Sozialgesetzbuch verarbeitet werden. Die oben genannten Daten sind daher auch zugleich Sozialdaten.

Mit dieser Datenschutzerklärung unterrichten wir Sie darüber,

  • in welcher Art,
  • in welchem Umfang
  • und zu welchem Zweck

wir personenbezogene Daten erheben und verwenden.

Art und Umfang der Datenverarbeitung

Wir erheben Ihre personenbezogenen Daten und Sozialdaten, wenn Sie mit uns in Kontakt treten, zum Beispiel als Interessent oder Versicherter. Das heißt: Insbesondere, wenn Sie sich für unsere Produkte interessieren, Anträge einreichen, uns Post zusenden, unsere Internetseite besuchen, sich für unsere Online-Dienste registrieren oder sich per E-Mail oder Telefon an uns wenden oder Sie im Rahmen Ihrer Mitgliedschaft bei der BKK Pfalz unsere Leistungen erhalten oder Beiträge bezahlen. Dabei erheben wir nur die personenbezogenen Daten und Sozialdaten, die aufgrund gesetzlicher Bestimmungen vorgeschrieben sind bzw. für den Grund der Erhebung unbedingt erforderlich sind. Wir verarbeiten die Daten nach § 284 SGB V (Krankenversicherung), sowie § 10 Aufwendungsausgleichsgesetz (AAG) und nach § 94 SGB XI (Pflegeversicherung).

Im Einzelnen sind folgende Gesetzliche Grundlagen

Die datenschutzrechtliche Rechtsgrundlage ist hierfür der Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b und c DSGVO.

Sofern dies rechtlich nicht vorgeschrieben ist, wird bei der Datenerhebung von Sozialdaten auf einen ausführlichen Datenschutzhinweis verzichtet. Diese personenbezogenen Daten und Sozialdaten sind in folgenden Datenkategorien zusammengefasst:

  • Daten zur Person
  • Daten zur Mitgliedschaft
  • Daten zum Versicherungsverhältnis
  • Beitragsdaten
  • Leistungsdaten
  • Daten zur Pflegeperson
  • Daten zu gesetzlichen Vertretern/Betreuern
  • Daten von Schädigern bei Erstattungsansprüchen
  • Daten von Publikationsbeziehern
  • Daten von Interessenten/Werbern

Im Einzelnen sind dies folgende Arten der gespeicherten Daten

Zweck der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten personenbezogene Daten und Sozialdaten im Einklang mit den Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und dem Sozialgesetzbuch (SGB). Das gilt auch insbesondere, wenn Sie sich für die BKK Pfalz interessieren.

Zur Mitgliedschaft bei der BKK Pfalz und aufgrund gesetzlicher Vorgaben oder im öffentlichen Interesse (zum Beispiel Antrag auf Mitgliedschaft).

Die BKK Pfalz hat nach dem Sozialgesetzbuch die Aufgabe, die Gesundheit der Versicherten zu erhalten, wiederherzustellen oder ihren Gesundheitszustand zu verbessern, sowie den Pflegebedürftigen Hilfe zu leisten, die eine Unterstützung aufgrund einer Pflegebedürftigkeit benötigen.

Für die Durchführung der Mitgliedschaft bei der BKK Pfalz und zur sozialen Absicherung des Risikos der Pflegebedürftigkeit benötigen wir Ihre Anschrift, Ihre Telefonnummer und Ihre E-Mail-Adresse um mit Ihnen in Kontakt treten zu können.

Wir benötigen Ihre Sozialdaten auch, um prüfen zu können, ob wir Ihnen eine Leistung oder eine Dienstleistung anbieten können und dürfen (zum Beispiel Satzungsleistungen).

Zur Finanzierung der Leistungen und sonstigen Ausgaben erfolgt die Erhebung von Beiträgen bei Arbeitgebern und Mitgliedern.

Wir unterliegen als gesetzliche Krankenkasse weiteren gesetzlichen Anforderungen (zum Beispiel Steuergesetze). Auch aufsichtsrechtliche Anforderungen müssen wir erfüllen.

Wir schreiben Ihnen Briefe oder E-Mails mit persönlicher Note. Oder machen Ihnen ganz persönliche Angebote auf unserer Website oder telefonisch. Wir bewerten Ihren Bedarf in besonderen Situationen und prüfen, ob bestimmte gesetzliche Leistungen, Satzungsleistungen oder Dienstleistungen für Sie relevant werden (zum Beispiel bei der Geburt eines Kindes oder Ihrem ersten Job).

Wir erheben zum Beispiel bei folgenden Prozessen personenbezogene Daten:

  • Antrag auf Mitgliedschaft
  • Beurteilung Ihres Versicherungsverhältnisses
  • Berechnung von Beiträgen
  • Gewährung von Leistungen
  • Empfangen von E-Mail-Services (zum Beispiel Newsletter)
  • Sonstige Funktionen wie zum Beispiel Nutzung der Digitalen Geschäftsstelle der BKK Pfalz, den E-Coaches etc.

Kommunikationsdaten wir Ihre Anschrift, Ihre Telefonnummer und Ihre E-Mail-Adresse  benötigen wir immer zur Durchführung und Beurteilung Ihres Versicherungsverhältnisses. Weitergehende Daten erheben und verarbeiten wir zur Erfüllung unserer gesetzlichen Aufgaben und Erfüllung unserer Satzungsleistungen im Rahmen der Kranken- und Pflegeversicherung.

Angaben zu Kindern werden ausschließlich erhoben soweit dies im Zusammenhang mit der Versicherung bei der BKK Pfalz notwendig ist.

Wir dürfen Ihre Daten, abweichend von den oben genannten Zwecken und Rechtsgrundlagen, ohne vorherige Informationspflicht für andere Zwecke (Zweckänderung) nutzen, wenn die folgenden Voraussetzungen vorliegen:

  1. Es handelt sich um eine Maßnahme nach § 82 Abs. 2 SGB X.
  2. Eine andere Rechtsgrundlage erlaubt die Zweckänderung ohne Informationspflicht.
  3. Es liegt Ihre ausdrückliche Einwilligung vor.
  4. Es handelt sich um pseudonymisierte Daten.

Darüber hinaus kann eine Verarbeitung von Daten seitens der BKK Pfalz auf Grundlage von ausdrücklichen Einwilligungserklärungen nach Art. 6 Abs. 1a EUDSGVO in Verbindung mit § 67b Abs. 2 Zehntes Sozialgesetzbuch (SGB X) und den einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen in den spezialrechtlichen Büchern des Sozialgesetzbuches (§§ 39 Abs. 1a, 39a, 44 Abs. 4 SGB V und SGB XI) erfolgen. Um eine Einwilligung zur Datenverarbeitung bitten wir Sie beispielweise, wenn wir Sie noch besser im bestimmten Einzelfall begleiten und beraten möchten. Hierfür bedarf es einer vorherigen, dokumentierten Einwilligung von Ihnen. Wir werden in diesen Einzelfällen auf Sie zukommen, Sie über den Sinn und Zweck der erforderlichen Datenverarbeitung aufklären und um die Einwilligung bitten. Einwilligungen können auch zu den unterschiedlichsten Kontaktanlässen (zum Beispiel Teilnahme an Kundenzufriedenheitsbefragungen, Teilnahme an Gewinnspielen etc.) erteilt werden. Sie werden hierzu jeweils konkret über die verarbeiteten Daten und deren Nutzung informiert. Alle diese Einwilligungen geben Sie freiwillig. Das bedeutet, dass Sie keinerlei Nachteile befürchten müssen, wenn Sie die Einwilligung nicht erteilen wollen. Hinzu kommt: Jede Einwilligung können Sie widerrufen. Nähere Infos hierzu unter dem Abschnitt „Widerrufsrecht“.

Automatisierte Entscheidungsfindung (Art. 22 DSGVO)         

Zur Begründung und Durchführung der Versicherung bei der BKK Pfalz nutzen wir keine vollautomatisierte automatische Entscheidungsfindung.

Datenweitergabe

Innerhalb der BKK Pfalz erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung ihrer Aufgaben benötigen. Dies gewährleisten wir zum Beispiel durch den Einsatz von modernster Software zur Verwaltung Ihrer Daten.  Die eingesetzte Software erfüllt die Anforderungen der DSGVO. Dazu gehört beispielsweise die Vorgabe, dass eine Software so konfigurierbar sein muss, dass den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der BKK Pfalz nur die für Ihren speziellen Aufgabenbereich notwendigen Daten angezeigt werden.

Die BKK Pfalz übermittelt Sozialdaten nur auf Grund gesetzlicher Vorschriften des SGB oder anderer Rechtsvorschriften an Dritte. Im Einzelnen sind dies folgende Adressaten der Datenübermittlung

ABER:  Unter keinen Umständen verkaufen wir Ihre Daten an Dritte.

Verarbeitung in einem Drittland

Die BKK Pfalz verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten und Sozialdaten in Deutschland. Dies gilt grundsätzlich auch für eingesetzte Dienstleister. In begründeten Einzelfällen ist eine Datenübermittlung in Staaten der EU oder EWR möglich und rechtlich zulässig.

Eine Datenübermittlung in einen Staat außerhalb der Europäischen Union (EU) bzw. des Europäischen Wirtschaftsraumes incl. der Schweiz (EWR) — sogenanntes Drittland — findet nicht statt.

Informatorische Nutzung

Sie müssen keine personenbezogenen Daten angeben, wenn Sie sich auf BKK Pfalz Website lediglich zu einem bestimmten Thema informieren wollen und sich nicht auf der Website anmelden, registrieren oder uns sonstige Informationen übermitteln. Bei dieser sogenannten "informatorischen Nutzung" erheben wir ausschließlich die Daten, die Ihr Browser übermittelt, um Ihnen den Besuch der Website zu ermöglichen. 

Diese sind:

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • Website, von der die Anforderung kommt
  • Browser
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Sprache und Version der Browsersoftware.

Nutzung von Service-Angeboten

Für einige der angebotenen BKK Pfalz-Onlineservices benötigen wir personenbezogene Daten, um die Services überhaupt anbieten zu können. Wenn Sie eines dieser Angebote nutzen möchten, erheben und speichern wir ausschließlich die Daten, die notwendig sind, um den Service zu realisieren. Die gespeicherten Daten werden nur für den angegebenen Zweck genutzt.

Welche Daten die BKK Pfalz im jeweiligen Service-Angebot erhebt, speichert und nutzt, ergibt sich aus den einzelnen Eingabemasken. Pflichtangaben sind hierbei gekennzeichnet. Alle weiteren Angaben sind freiwillig. Sie stimmen mit Ihrer freiwilligen Angabe der Nutzung und Weiterverarbeitung dieser Daten  zu.

Datenschutzbestimmungen Web-Chat

Es erfolgt keine individuelle Beratung unter Einbeziehung persönlicher Daten und keine Verwendung von vertraulichen Informationen oder personenbezogenen Daten im Chat. Die Nutzung des Chats ist grundsätzlich anonym möglich. Bestimmte Anfragen, wie zum Beispiel die Bitte um Zusendung von Informationsmaterial, benötigen jedoch personenbezogene Angaben zur Bearbeitung. Zur individuellen Beratung wird der Kunde auf den schriftlichen oder telefonischen Kontaktweg verwiesen.

Die für den Chat gespeicherten Daten der Online-Beratung werden 7 Tage gespeichert, solange sie zur Erfüllung gesetzlicher Aufgaben notwendig sind. Sämtliche Chatprotokolle werden - nach Sichtung und interner Auswertung zum Zwecke der Verbesserung unserer Dienstleistung - gelöscht.

Bei der Nutzung der Webseiten werden zum Schutz vor Angriffen gegen unsere Server folgende Informationen 7 Tage lang in einer Protokolldatei gespeichert: Aktionen wie Start und Beendigung des Chats, Datum und Uhrzeit der Nutzung sowie eine der Chat-Sitzung zugeordnete Nummer (Session-ID). Diese Daten werden zur technischen Administration und Optimierung der Webseiten und ausschließlich im gesetzlich zulässigen Rahmen erhoben, verarbeitet und genutzt.

Teilnahme an Gewinnspielen

Von Zeit zu Zeit finden auf der BKK Pfalz-Website Gewinnspiele statt. Die BKK Pfalz speichert die personenbezogenen Daten der Teilnehmer, die notwendig sind, um das Gewinnspiel abwickeln zu können. So benötigt die BKK Pfalz zum Beispiel eine Anschrift, um die Gewinne versenden zu können. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nur statt, wenn es die Art des Gewinns oder die Gewinnübergabe dies erforderlich machen. Etwa, wenn Tickets für Veranstaltungen an der Abendkasse hinterlegt werden. Dann werden dem Veranstalter die Vor- und Nachnamen der Gewinner übermittelt.

Hat der Teilnehmer in die Veröffentlichung eingewilligt, werden personenbezogene Daten von ihm veröffentlicht, wenn er bei dem Gewinnspiel gewonnen hat. In der Regel handelt es sich dabei um den Vor- und Nachnamen des Gewinners. Die Daten werden sofort nach Abwicklung des Gewinnspiels gelöscht.
Weitere Informationen zur Teilnahmen an Gewinnspielen.

Recht auf Löschung von Daten

Die BKK Pfalz löscht personenbezogene Daten,

  • wenn der Nutzer seine Einwilligung zur Speicherung widerruft.
  • wenn sie nicht mehr benötigt werden.
  • wenn ihre Speicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen unzulässig ist.

Zu jedem BKK Pfalz Service-Angebot, für das eine Anmeldung notwendig ist, können Sie sich jederzeit eigeninitiativ an- oder abmelden.

Dauer der Speicherung

Die Sozialdaten werden entsprechend den Vorgaben in den §§ 110a SGB IV, 304 SGB V, 107 SGB XI und in der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift über das Rechnungswesen in der Sozialversicherung (SRVwV) gespeichert und gelöscht.

Maximal bzw. sofern keine Vorgaben bestehen werden Sozialdaten nur so lange gespeichert, wie sie für die Zwecke, für die sie erhoben wurden, benötigt werden.

Recht auf Auskunft und Widerruf

Wenn Sie uns eine Einwilligung zur Nutzung personenbezogener Daten gegeben haben, können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Ihre personenbezogenen Daten werden wir dann löschen.

Sie haben das Recht, von uns jederzeit Auskunft darüber zu verlangen,

  • welche Daten wir über Sie zu welchem Zweck gespeichert haben,
  • woher diese Daten stammen
  • und an welche Empfänger oder Kategorien von Empfängern diese Daten gegebenenfalls weitergegeben werden.

Alle Informationswünsche, Auskunftsanfragen oder Widerrufe zur Datenverarbeitung richten Sie bitte per E-Mail an info@bkkpfalz.de oder schriftlich an BKK Pfalz, Lichtenbergerstraße 16, 67059 Ludwigshafen.

Recht auf Berichtigung

Sollten Sie feststellen, dass Sie betreffende Daten unrichtig oder unvollständig sind, haben Sie das Recht eine Richtigstellung oder Ergänzung zu verlangen. Nehmen Sie hierzu bitte Kontakt zu Ihrem persönlichen Kundenberater auf und übermitteln Sie uns Unterlagen, die Ihre Feststellung belegen und uns in die Lage versetzen, Ihren Antrag zu prüfen. Wir werden Ihren Antrag schnellstmöglich prüfen und Sie über das Ergebnis und evtl. weitere erforderliche Schritte informieren.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, von der BKK Pfalz die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn:

  • Sie die Richtigkeit Ihrer Sozialdaten bestreiten. Die Einschränkung gilt für die Dauer, die die BKK Pfalz benötigt, die Richtigkeit der Sozialdaten zu überprüfen.
  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der Sozialdaten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der Sozialdaten verlangen.
  • die BKK Pfalz die Sozialdaten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen und dies vor Ablauf der Löschfristen geltend gemacht haben.
  • eine Löschung der Sozialdaten wegen der besonderen Art der Speicherung nicht oder nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand möglich ist.

Die Einschränkung der Verarbeitung von Sozialdaten kann zum Beispiel durch eine Sperrung erfolgen, wodurch Mitarbeiter der BKK Pfalz nicht mehr zugreifen können.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, personenbezogene Daten und Sozialdaten, die Sie uns gegeben haben, in einem übertragbaren Format zu erhalten. Bei einem Kassenwechsel übermitteln sich die Krankenkassen aufgrund der gesetzlichen Regelungen des §§ 304 Abs. 2 SGB V die für die Fortführung der Versicherung erforderlichen Daten. Hier müssen Sie nicht aktiv werden.

Beschwerderecht bei einer zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde  

Sie haben das Recht zur Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde der BKK Pfalz, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die EU-DSGVO verstößt.

Die zuständigen Aufsichtsbehörden sind:

Die Bundesbeauftragte für Datenschutz und die Informationsfreiheit
Husarenstr. 30
53117 Bonn
poststelle@bfdi.bund.de

oder per Webformular

Bundesversicherungsamt
Friedrich-Ebert-Allee 38
53113 Bonn
poststelle@bvamt.bund.de oder poststelle@bvamt.de-mail.de

oder per Webformular

Einsatz und Löschung von Cookies

Cookies

Wie viele andere Internet-Angebote verwendet auch die BKK Pfalz-Website sogenannte "Cookies". Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Sie enthalten bestimmte Informationen über Ihren Besuch auf unserer Website, die an die BKK Pfalz übermittelt werden. Cookies werden in der Regel automatisch bei jedem Besuch der BKK Pfalz Webseiten gesetzt oder gelesen.

Wichtig zu wissen

In den Cookies werden keine Daten gespeichert, die Rückschlüsse auf die Person zulassen, die unsere Website besucht. Die in den Cookies gespeicherten Informationen werden getrennt von eventuell weiter bei uns angegebenen Daten gespeichert. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen nehmen wir nicht vor.

Diese Website nutzt Session-Cookies und zeitlich beschränkte Cookies. Mit "Session" ist dabei eine Internetsitzung gemeint, die spätestens mit dem Schließen des Webbrowsers endet.

Löschung

Der Nutzer kann das Anlegen von Cookies in seinem Internet-Browser grundsätzlich deaktivieren und bestehende Cookies jederzeit löschen. Bitte beachten Sie aber, dass in den Cookies auch Ihre persönlichen Einstellungen für die Nutzung von BKK Pfalz-Website gespeichert sind. Das bedeutet: Wenn Sie diese Cookies löschen, werden auch diese Einstellungen zurückgesetzt und Sie können eventuell nicht alle Funktionen unserer Website nutzen.

Analysewerkzeuge und Webtracking

Allgemeines

Wir werten das Nutzungsverhalten der Besucher unserer Website pseudonymisiert aus, also ohne Rückschlüsse auf die Person des Besuchers ziehen zu können. Die so gewonnenen Erkenntnisse helfen uns, das Webangebot der BKK Pfalz zu verbessern und Marktanalysen durchzuführen. Die rechtliche Grundlage für die Auswertung bildet § 15 des Telemediengesetzes. Als Besucher von BKK Pfalz-Website haben Sie das Recht, dieser Datenerhebung zu widersprechen.

Zur Analyse des Nutzungsverhaltens verwendet die BKK Pfalz die Methode des sogenannten Webtrackings. Das heißt, die BKK Pfalz erfasst, welche ihrer Webseiten wie oft besucht wurden. 

Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Website, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.

Sie können die Erfassung durch Google Analytics verhindern, indem Sie mit dem folgenden Schalter die Erfassung Ihrer Daten abschalten. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert:

x
Aktueller Status: Ihre Daten werden erfasst

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter 

http://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw.
https://www.google.de/intl/de/policies/. Wir weisen Sie darauf hin, dass auf dieser Website Google Analytics um den Code „anonymizeIp“ erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten.

Quelle: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/
Weitere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie auf http://www.google.com/analytics/terms/de.html sowie auf http://www.google.com/intl/de/analytics/privacyoverview.html.

Folgende Daten werden im Rahmen beim Besuch unserer Webseite erhoben und gespeichert:

  • Browsertyp/ -version
  • Browsersprache
  • verwendetes Betriebssystem
  • Bildschirm- und Browserfensterauflösung
  • Java- und JavaScript-Aktivierung
  • Cookie-Aktivierung
  • URL der zuletzt besuchten Seite
  • gekürzte (anonymisierte/pseudonymisierte) IP-Adresse
  • Uhrzeit des Zugriffs
  • Klicks
  • Endgerätetyp
  • Zeitstempel des letzten Besuches

Social Plugins (Facebook, Twitter, Google+)

Auf der BKK-Website werden sogenannte „Social Plugins“ eingesetzt. Derzeit sind dies die Plugins der Dienste Facebook, Twitter, Google+ und WhatsApp. Über diese Plugins können Daten, auch personenbezogene Daten, an die US-amerikanischen Diensteanbieter gesendet und gegebenenfalls von diesengenutzt werden.

Zugriff durch die Diensteanbieter

Der Diensteanbieter erhält dann die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unseres Online-Angebots aufgerufen haben. Dazu müssen Sie weder ein Konto bei diesem Diensteanbieter besitzen noch dort eingeloggt sein. Wenn Sie bei dem Diensteanbieter eingeloggt sind, werden diese Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie eines der Social Plugins anklicken und zum Beispiel die Seite verlinken, speichert der Diensteanbieter auch diese Information in Ihrem Nutzerkonto und teilt dies Ihren Kontakten öffentlich mit.

Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei dem Diensteanbieter nicht wünschen, müssen Sie sich vor dem Klick auf eines der Social Plugins ausloggen.

Die BKK Pfalz hat keinen Einfluss darauf, ob und in welchem Umfang die Diensteanbieter personenbezogene Daten erheben. Auch sind uns Umfang, Zweck und Speicherfrist der Datenerhebung nicht bekannt. Es muss davon ausgegangen werden, dass zumindest die IP-Adresse und gerätebezogene Informationen erfasst und genutzt werden. Es ist außerdem möglich, dass die Diensteanbieter Cookies einsetzen.

Hinweise der Diensteanbieter

Weitere Informationen zur Handhabung des Datenschutzes können Sie den Webseiten der einzelnen Diensteanbieter entnehmen:

a) Facebook Inc., 1601 S California Ave, Palo Alto, California 94304, USA
http://www.facebook.com/policy.php; weitere Informationen zur Datenerhebung:

b) Google Inc., 1600 Amphitheater Parkway, Mountainview, California 94043, USA
https://www.google.com/policies/privacy/partners/?hl=de.

c) Twitter Inc., 1355 Market St, Suite 900, San Francisco, California 94103, USA
https://twitter.com/privacy

d) Xing
https://privacy.xing.com/de

f) Youtube
https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

g) Skype
https://privacy.microsoft.com/de-de

f) Instagramm
https://privacy.microsoft.com/de-de
https://help.instagram.com/478745558852511

Systemsicherheit

Wir unterhalten aktuelle technische Maßnahmen, um die Datensicherheit zu gewährleisten. Diese Maßnahmen dienen insbesondere dazu, Ihre personenbezogenen Daten vor dem Zugriff unbefugter Dritter zu schützen. Wir passen unsere Schutzmechanismen permanent dem aktuellen Stand der Technik an.

Wenn Sie innerhalb unseres Online-Angebotes dazu aufgefordert werden, persönliche Daten einzugeben, erfolgt die Datenübertragung über das Internet immer unter Verwendung einer SSL-Verschlüsselung. Diese Verschlüsselung soll verhindern, dass Unbefugte in den Besitz Ihrer Daten gelangen.

E-Mail-Kommunikation

In einigen Fällen beantworten wir Kundenanfragen auf dem herkömmlichen Postweg, auch wenn uns die Anfrage per E-Mail zugeschickt worden ist. Das ist immer dann der Fall, wenn unsere Antwort Sozialdaten enthält. Eine andere Möglichkeit gibt es derzeit aus rechtlichen Gründen leider nicht. Sobald eine auf breiter Basis einsetzbare Technologie zur Verfügung steht, die höchstmögliche Datensicherheit gewährleistet, können wir Ihre Leistungsanfragen gern auch per E-Mail beantworten.

Newsletter

Die von Ihnen bei der Anmeldung zum Newsletter angegebenen Daten werden ausschließlich zum Personalisieren unseres Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Die Angaben sind freiwillig. Zu statistischen Zwecken führen wir anonymisiertes Link-Tracking durch.

Verantwortliche Stelle

BKK Pfalz
Lichtenbergerstraße 16
67059 Ludwigshafen

Service-Telefon 0800 / 133 33 00
Service-Fax 0621 / 68 559 559

E-Mail: info@bkkpfalz.de

PGP-Schlüssel

Datenschutzbeauftragter der BKK Pfalz

BKK Pfalz
Beauftragter für den Datenschutz
Lichtenbergerstraße 16
67059 Ludwigshafen

E-Mail: datenschutz@bkkpfalz.de

Logo der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit

Klicken Sie hier, um ein Unternehmensprofil anzuzeigen.