Vegane Rezepte

Gluten-, laktosefreies und veganes Gulasch

Für 2 Personen: 250 g Tofu, 50 g Kohlrabi, 50 g Kürbis, 1 kleine Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 kleine Kartoffel, 1 TL Kümmel, 1 TL Paprika, 1 Lorbeerblatt, wenig Muskat, Salz, Pfeffer, 350 ml Wasser, etwas Öl

Den Kohlrabi schälen und klein würfeln. Den Kürbis schälen, Kerne entfernen und in Stücke schneiden. Zwiebel fein hacken. Kartoffel schälen und reiben. Den Tofu würfeln und in Öl anrösten. Dann die Zwiebel dazugeben und glasig braten. Gewürze, Kohlrabi und Kürbis dazugeben und die Knoblauchzehe darüber auspressen. Wasser langsam angießen und alles 10 bis 15 Minuten lang zugedeckt weich dünsten. Dann alles mit der geriebenen Kartoffel mischen und gut verrühren bis es andickt.

Glutenfreier, laktosefreier und veganer „Käsekuchen“

Als Messbecher wird ein gängiger 0,2 Liter-Becher verwendet. 1 Becher (glutenfreie) Haferflocken, 1/2 Becher Reismehl, 1/2 Becher Walnüsse, 1 TL Zimt, gemahlen, 1/2 TL Salz, 1/4 Becher Sonnenblumenöl, 1/4 Becher Ahornsirup, 1 TL Vanille-Extrakt, 1/2 Becher Hirse, 2 Becher Wasser, 1/2 Becher Cashewnüsse, 0,33 l Zitronensaft, 0,33 l Ahornsirup, 2 TL Vanille-Extrakt, 1 TL Zitrone(n)-Extrakt, nach Belieben dekorieren

Haferflocken, Mehl, Nüsse, Zimt und Salz gründlich mischen. Öl, Ahornsirup und Vanilleextrakt separat vermischen, danach in die trockene Mischung rühren. In einer
kleinen Springform (25 cm) gut andrücken und bei 180 Grad für 10 bis 12 Minuten backen. Abkühlen lassen. Wasser und Hirse aufkochen und ca. 45 Min. leicht köcheln, bis das Wasser in der weichen Hirse aufgesogen ist. Die restlichen Zutaten im Mixer zu einer glatten Paste verminen. Warme (nicht heiße) Hirse in den Mixer dazugeben und weitermixen, bis alles glatt ist. Auf dem Boden verteilen und eine halbe Stunde abkühlen lassen. Dann in den Kühlschrank stellen und etwa 4 Std. kühlen.

Linktipps