Wir bleiben günstig!

Die Krisen der letzten Monate haben auch in der gesetzlichen Krankenversicherung Spuren hinterlassen. Die Ausgaben sind stark gestiegen — auch bei den Leistungen für unsere Versicherten. Wir haben gut gewirtschaftet und bleiben günstig: Unseren Beitragssatz müssen wir zum 1. Januar 2023 nur um 0,15 Prozent anheben. Damit bleiben wir unter dem von der Regierung geplanten Anstieg des durchschnittlichen Zusatzbeitrags, der um 0,3 Prozent steigen wird.  Der Gesamtbeitrag der BKK Pfalz mit dann 16,15 Prozent liegt ebenfalls unter dem durchschnittlichen Beitragssatz von 16,2 Prozent. Für einen Arbeitnehmer mit einem Bruttogehalt von 3.000 Euro bedeutet dies zum Beispiel eine Steigerung von 2,25 Euro monatlich.

Versicherte haben ein Sonderkündigungsrecht, das sie bis zum 28. Februar 2023 wahrnehmen können, indem sie eine neue Krankenkasse wählen. Eine Übersicht finden sie beim GKV-Spitzenverband.

Unsere attraktiven Zusatzleistungen und Services werden wir für Sie nicht einschränken — im Gegenteil: Ab Januar 2023 bezuschussen wir beispielsweise Osteopathiebehandlungen, erweitern unseren Gesundheitsbonus sowie unsere Premium-Vorsorge "Starke Kids" und bauen unsere digitalen Angebote weiter für Sie aus.