Umfrage: psychologische Reaktionen auf Coronakrise

Die Corona-Pandemie stellt Menschen auf der ganzen Welt vor enorme Herausforderungen. Nicht nur die körperliche Gesundheit vieler Menschen ist durch das Virus bedroht — wirtschaftliche Einbußen, soziale Distanz und die Ungewissheit darüber, wie lange diese Krise andauern wird, belasten auch unsere Psyche. 

DynaMORE, ein Forschungskonsortium internationaler Wissenschaftler, möchte herausfinden, wie Menschen solche belastende Lebensumstände und Stress bewältigen und welche Faktoren sie davor schützen, psychische Erkrankungen zu entwickeln. Mithilfe einer Umfrage möchte der Forschungsverbund die psychologischen Mechanismen erforschen, die der Bewältigung von Krisen zugrunde liegen. Unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme:

Über einen Zeitraum von 1,5 Monaten erhalten Sie wöchenlich über eine Smartphone-App einen Fragebogen darüber, wie Sie die aktuelle Situation erleben (12-15 Minuten pro Woche). Alle Infos zur Studie finden Sie hier.

Falls Sie keine Zeit haben sechs Wochen lang mitzumachen, können Sie auch einen einmaligen Fragebogen ausfüllen (ca. 15 Minuten). Es ist auch möglich, an beiden Studien teilzunehmen. Die Fragebögen sind vollständig anonym. Die Umfrage ist in vielen verschiedenen Sprachen verfügbar.

Weitere Informationen zu DynaMORE finden Sie hier.

Hilfe bei Depression

Sie fühlen sich müde, traurig und antriebslos? Diese und andere Symptome können Zeichen eines akuten Erschöpfungszustands, einer beginnenden oder bereits bestehenden Depression sein. Wir unterstützen Sie mit unserem Online-Programm gegen Depression. Weitere Informationen rund um unser Online-Unterstützungsprogramm sowie zu einem Selbsttest erhalten Sie hier.